Lufthansa Flynet – Kurzstrecke

Mit FlyNet bietet Lufthansa seit einigen Jahren einen Internetzugang zu akzeptablen Preisen auf ausgewählten Langstreckenflügen an, seit 2014 in allen Langstrecken-Flugzeugen.

Auf europäschen Flügen steht seit letztem Jahr in einigen wenigen Flugzeugen ebenfalls Flynet zur Verfügung, hierbei bildet die A321 Flotte das größte Kontingent. Auf meinem Flug diese von London Heathrow nach Frankfurt wurde ein Airbus A321 eingesetzt, der mit der FlyNet Technologie ausgestattet war. 

Ob es sich nun lohnt für eine Stunde Flugzeit einen Internetzugang zu erwerben, sei mal dahin gestellt, die Neugier bei mir war zumindest geweckt.

Das Preismodel sieht wie folgt aus:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da ich nur mein Smartphone zur Hand hatte, entschied ich mich für die günstigste Variante mit einer Geschwindigkeit von 150kbit/s für 3€. Nach Angabe einiger persönlicher Informationen und der Auswahl der Zahlungsoption, z.B. Kreditkarte oder Paypal, konnte ich nach ca. 5 Minuten über den Wolken surfen. Hierbei war selbst im günstigsten Tarif die Downloadgeschwindigkeit für Anwendungen wie Browsen, Facebook und WhatsApp absolut ausreichend. Das Hochladen eines Bildes in WhatsApp dauerte jedoch verdammt lang.

Fazit

Aus meiner Sicht hat Flynet einwandfrei funktioniert, allerdings macht es für die meisten europäischen Strecken wenig Sinn und lohnt sich ggf. für länger Flüge ab 1,5 Stunden.

Auf einem meiner nächsten längeren europäischen Flug, werde ich dann den Zugang zum Firmennetz und Abrufen von Emails über VPN ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.